Samstag, 28. April 2012

Firenze regna

Letztes Jahr habe ich ein paar wundervolle Tage in Florenz verbracht. Die Bilder waren auf meiner anderen Kamera, aber jetzt habe ich endlich Zeit gefunden, sie einmal runterzuziehen und sie euch hier zu zeigen. Viel Spaß beim Träumen!

I spent some days in Firenze last autumn and it was wonderful! Finally, here are my pix.

Im Dom / floor of the duomo in Firenze
Der lange Aufstieg / the long way up
Blick von der Dachterrasse des Rinascimento / view from the rootop terrace of Rinascimento
Hier oben war ich / sitting on top of Firenze

Freitag, 27. April 2012

Muggenthaler

Auf dem Weg zur Arbeit komme ich an den dollsten Läden vorbei: Franzbrötchen, Macarons und - Antiquitäten! Wenn ich nicht grade mit der Tram um die Wette laufen muss, verbringe ich meine Wartezeit auf die 16 oder die 18 damit, die Schaufenster von Muggenthaler Antiquitäten anzuschauen und mich in eine andere Zeit zu träumen. Besonders angetan haben es mir diese Neongläser.

 

On my way to work, I pass by a lot of cool shops: cinnamon buns, macarons and - antiques! If I'm not in a hurry and have to run for the cable car, I love to check out the shopping windows at Muggenthaler. Especially these neon glasswares! 



Montag, 23. April 2012

Franzbrötchen im Test: Alof

Morgens auf dem Weg zur Arbeit stolperten meine Augen über eine Kreidetafel, auf der "Frische Franzbrötchen!" geschrieben stand. Klar, dass ich die gleich testen musste! Fazit: Franzbrötchen superlecker, Preis: 1,90 Euro, mit viiiiiel Zimtzucker obendrauf, frisch aus dem Ofen, also nicht lang schnacken & gleich aufessen! Es gibt sie auch mit Rosinen, aber das taugt mir persönlich nicht so.



A good place for a little break is Alof, a nice cafe in the heart of Munichs Glockenbachquarter in Hans-Sachs-Straße. If you have the time, enjoy your fresh-out-the-oven Franzbrötchen with a matching Carroux coffee to get a little bit of Hamburg feeling. Franzbrötchen there are delicious and come with a lot of sugar-and-cinnamon-topping.




Freitag, 20. April 2012

Life tru a smartphone lense

Schokoladenkuchen aus dem Aroma / chocolate cake from Aroma
Süßeste Kuchenverpackung ever / cute bag for cake
Verschiedene Lampen im Frenzy / all of the lights @ Frenzy
Wenn nur alle Hooligans so heiß aussehen würden / if only all hools would look this good
Kaffepause am Odeonsplatz / coffee break @ Odeonsplatz
Lampions in der Götterspeise / paper laterns in the shopping window
Cupcakes von Christl / cupcakes from my dear ex-colleague
"Is das Kunst oder kann das weg?" / street art @ Pestalozzi St
Tulpen-Quadrichon @ Bad Orb / tulip quadrichon

Donnerstag, 19. April 2012

Abendrot über München

Blick von der Corneliusbrücke / View from Corneliusbrücke
Ich wünsche meinen Lesern einen schönen Abend! / Have a nice evening, my dear readers!

Montag, 16. April 2012

9 little things that make me happy

Süße Pralinenverpackung / Little box for sweets
Macarons aus der Götterspeise / Once more: Macarons
Sonntagsfrühstück: Vitamine & Zeitung / breakfast on sunday: get your vitamins!
Ratet mal ... / racks on racks on racks of macarons :)
Souvenir aus Berlin / a piece of Berlin Wall
Einladung zur Michalsky-Show / invitation for Michalsky
Elche über meiner Tür / wallstickers in my appartment
Mein Glücksschweinchen / Miss Piggy is getting hungry ...
Der Papillon, er fliegt davon / butterfly lights @ home

Mittwoch, 11. April 2012

Theresa

Das Theresa ist zurzeit wohl eines der am meisten gehypten Restaurants in München. Doch was ist dran am "Theresa Grill", das mit seinem Namen schon mal unweigerlich an den "Grill Royal", den Olymp der Fleischeslust in Berlin, erinnert? Zuerst natürlich mal jede Menge Fleisch, selbstverständlich bio. Gekocht wird nicht nur im stillen Kämmerlein, sondern auch vor den Augen der Gäste auf einer kleinen "Insel" im Restaurant.

Das Fleisch will getestet werden: Ich habe mich für die US-Rinderschulter mit Zuckerschoten, Speck und Süßkartoffeln entschieden. Zum Glück habe ich Hunger, denn vorweg gibt es leckere Brotsorten (unser Favorit: Walnussbrot). Das folgende Fleischstück ist wirklich riesig und erinnert an einen Rinderschmorbraten mit mächtig viel Soße. Männeressen! Doch zum Glück für Fräuleins sind da noch die in Streifen geschnittenen Zuckerschoten, die sich unterm Fleisch verstecken, sowie gewürfelte Süßkartoffeln, die in der Konsistenz ziemlich bissfest und ganz lecker sind. Nachdem ich das alles einigermaßen vertilgt habe, bin ich so satt, dass ich ausnahmsweise freiwillig auf den Nachtisch (ich hätte mich für Schokomousse mit Tonkabohne entschieden) verzichte. Und das will was heißen! Im Keller gibt es übrigens noch eine kleine Kegelbahn, die - wie das ganze Restaurant - sehr minimalistisch und mit Liebe fürs Detail eingerichtet ist. Der Service ist sehr aufmerksam und freundlich.

Sehr zu empfehlen ist das Mittagsmenü von Montag bis Freitag von 12 bis 15 Uhr, bei dem es drei Gänge für unschlagbare 9,50 Euro gibt.



If you're hungry and a little tired from walking around in Munich's museums like Pinakotheken, Museum Brandhorst etc. opt for a lunch at Theresa Grill. Weekdays they have a lunch special from 12 am to 3 pm: Three courses for 9,50 Euro, organic meat, pasta, burger etc plus you will get to know one of Munich's most hyped restaurants by now ... so check it out!


Montag, 9. April 2012

Smiley-Bomber

München wird gerade bombardiert - mit Smileys! Irgendein Street-Art-Künstler hat sich zur Aufgabe gemacht, die "schönste Stadt der Welt" mit grinsenden Smileys noch schöner zu machen. Eins dieser aufgeklebten Kunstwerek habe ich bereits am "Untergang" an der Radlerunterführung Corneliusbrücke entdeckt, das hier prangt am Stephansplatz. Ich bin gespannt, wo das nächste auftaucht! Habt ihr die lieben Smileys auch schon entdeckt?



Munich is currently under fire: The walls of our lovely city have been bombed by some street-artist with cute little smileys. I found some at Corneliusbrücke and another one near Stephansplatz. Did you already find some more? If so, let me know!


Samstag, 7. April 2012

Franzbrötchen im Test: Kamp's

Und weiter geht es mit meinem Zimtgebäck-Test. Als am Sendlinger Tor Kamp's eröffnet hat, habe ich mich zunächst sehr gefreut, weil ich in Hamburg dort immer mal meine Franzbrötchen gekauft habe (bis ich die beim Bäcker im Edeka entdeckt habe auf der Eppendorfer Landstraße, aber das ist eine andere Geschichte).

Das gemeine Franzbrötchen von Kamp's zeichnet sich dadurch aus, das es nicht aus Hefe-, sondern aus Blätterteig besteht. Echtes Hamburg-Feeling - oder? Leider ist es etwas flach und matsche geraten, nicht grade mein Favorit, aber wenn ich am Sendlinger Tor vorbeikomme, nehme ich halt eins mit :) Besser schmeckt mir der Zimtwuppi.



You want some Hamburg feeling in Munich? Then buy a "Franzbrötchen", some Hamburg kind of variation of a cinnamon bun, at Kamp's at Sendlinger Tor. I must admit that I prefer their "Zimtwuppis", some kind of cinnamon roll.



Freitag, 6. April 2012

Frohe Ostern!

Hallo meine lieben Leser (via Google, Facebook, Google Friend Connect etc. ...), ich wünsche Euch allern frohe Ostern! Das feiere ich mit einer süßen Oster-Nail-Art ... die Anleitung gibt es hier.



A happy easter holiday to all my readers (via Google, Facebook, Google Friend Connect etc. ..)! As you can see we created some easter nail art just for you ... here's how it works.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...