Donnerstag, 24. Januar 2013

Ausstellung "@Home" im Deutschen Museum München


Wie verändert sich unser Leben im digitalen Zeitalter? In welche Bereiche greift das Internet besonders stark ein? Wie werden wir lernen, arbeiten, spielen, Beziehungen pflegen? Mit diesen Fragen befasst sich gerade die Ausstellung @Home im Deutschen Museum München.

Dazu kann sich der Besucher in Kapseln, in denen sich kleine Kinos verbergen, setzen und dem durchaus charmanten Schwitzerdütsch der Interviewten (natürlich mit deutschem Voice-Over) lauschen. Egal, ob es jetzt um den jungen Unternehmer geht, der "always on" ist oder um den jungen Gamer, der bevorzugt so genannte "Killerspiele" spielt, wir bekommen einen Einblick ins digitale Leben unserer schönen neuen Welt.

Doch nicht nur die Interviewten selbst kommen zu Wort. Auf einer Couchansammlung, für die es im Deutschen das schöne Wort Sitzlandschaft gibt, kann man mit einem Telefon auch Aufzeichnungen von Freunden und Verwandten der befragten Personen abhören. So beschwert sich die Ex-Freundin des Unternehmers, dass er ständig alles auf Facebook, Twitter und Co. posten musste, bis sie das Gefühl hatte, dass das Netz mehr über ihn weiß als sie, und dass sie keinen privaten Moment mehr mit ihm genießen konnte, weil ja sowieso alles gleich getwittert wurde.

Am besten gefallen hat mir aber der Schrank, der die Vorurteile der Menschen gegenüber der jeweils "neuen" Technik offenbarte. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, verblöden wir alle ja gerade extrem durch das Internet, denn wir wissen nichts mehr, schlagen aber alles in Wikipedia und Google nach. Lustigerweise hatten Menschen aber schon in der Antike Angst davor, zum Beispiel durch Lexika zu verblöden (kann man ja schließlich auch alles drin nachschlagen).

Daneben kann man noch erfahren, ob man noch ein "Digital Immigrant" oder schon ein "Digital Native" ist, wie andere Besucher Privatsphäre im Netz handeln und am Ende gibt es ein Wiedersehen mit alten Videospielhelden. Wie ich finde, eine sehr interessante, aufschlussreiche, spannende Ausstellung, in der man auch Anfassen und Spielen kann.

Die Ausstellung @Home im Deutschen Museum in München läuft noch bis zum 31. Juli 2013.

Mehr Informationen gibt es hier >>


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Leser, ich freue mich auf Eure Kommentare! ♥ Dear readers, I'm looking forward to your comments!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...